Aktuelles

Einen klaren Erfolg verbuchte der TTC gegen den Tabellenvorletzten aus Hohensyburg und revanchierte sich somit für die Hinspielniederlage. Die 2:1-Führung nach den Doppeln, – lediglich Woelk/Menze unterlagen dem gegenerischen Spitzendoppel  -, bauten Fiebach, Bernard und Woelk aus, ehe Bendicks knapp in fünf Sätzen das Nachsehen hatte. Menze und Franz erhöhten mit ihren Erfolgen auf 7:2 und nach weiteren Siegen von Fiebach und Bernard stand der Kalthofer Sieg fest. TTC: Fiebach/Bernard (1), Woelk/Menze, Bendicks/Franz (1), Fiebach
Zu einem ungewohnten Spiel in der Woche traten wir bereits am Donnerstag gegen die Mannschaft SG Vorhalle/Polizei Hagen 2 an. Dank Paul Pigullas kurzfristiger Verpflichtung – vielen Dank dafür Paul! – konnten wir in der Besetzung Franz-Heimann-Gevelmann-Bormann-Schroer-Pigulla einen guten Start hinlegen. Nach der ersten Runde führten wir mit 4:5 Punkten auswärts! “Da geht noch was” war die einhellige Meinung…leider verließ uns jedoch das Glück im zweiten Durchgang, was u.a. am Ende zu einer 9:5 Niederlage
Zu einem 8:8 kam der TTC in Ergste. Dieses Unentschieden fühlt sich eher wie ein Sieg an, da das Team beim Stand von 6:8 wie der sichere Verlierer aussah. Doch dann gelang es Tobias Franz, bei einem 1:2-Satzrückstand und einem 2:10 (!!!) im vierten Satz nicht nur acht Matchbälle abzuwehren und den Satz für sich zu entscheiden, sondern seinem völlig entnervten Gegner im fünften Durchgang nur zwei Punkte zu überlassen und somit für das 7:8
Am vergangenen Freitag, 22.02.2019, begrüßten wir eine ausgesprochen junge Truppe – bis auf wenige Ausnahmen – aus Holzen-Sonnenberg IV zum Heimspiel in der 1. KK in unserer Halle. Für den TTC traten an: Nils Rothstein, Tobias Franz, Karsten Heimann, Gerhard Gevelmann, Laszlo Nyilas, Thomas Kirchhoff – in den Doppeln mit Franz+Heimann, Rothstein+Gevelmann, Nyilas+Kirchhoff. Fast schon etwas überraschend ließ sich das Spiel mit 2:1 Doppeln für uns sehr positiv an. Auch in der ersten Serie der
Angesichts der erneut erforderlichen Ersatzgestellungen muss der TTC mit dem Unentschieden beim Tabellenletzen zufrieden sein. Nach einem 1:2-Rückstand nach den Doppeln (nur Fiebach/Bernard siegten) gingen die Kalthofer durch Siege von Fiebach, Bernard, Bendicks und Menze in Führung. Nach den Niederlagen von Franz und Schroer hieß es zur “Halbzeit” 5:4 für den TTC. Fiebach gewann auch sein zweites Einzel, während Bernard unterlag. Erneute Spielgewinne von Bendicks und Menze bedeuteten das 8:5, doch nach knappen Niederlagen von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.