Letmather Reserve gewinnt Derby beim TTC Kalthof!

Die erneut mit starker Besetzung angetretenen Letmather verbesserten mit dem Sieg beim TTC die Chancen auf den Klassenerhalt.

Nach den Doppeln führten die Kalthofer; Erfolgen von Fiebach/Bendicks gegen Berisha/Schmidt und Bernard/Heimann gegen Simon, J./Fuchs stand die Niederlage von Menze/Schroer gegen Weskamm/Koch, S. gegenüber. Fiebach bezwang J. Simon nach verlorenem ersten Satz letzlich deutlich, während Bernard in fünf Sätzen Berisha unterlag. Ebenfalls in fünf Durchgängen verlor Bendicks gegen Weskamm, die folgenden drei Partien gingen jedoch glatt an den TTV; Menze hatte Fuchs nichts entgegenzusetzen, Heimann war gegen den Youngser Sebastian Koch chancenlos und Schroer verlor nach 10:6-Führung im ersten Satz gegen Schmidt den Faden und unterlag ebenso in drei Sätzen. Die Kalthofer schöpften nach den Erfolgen von Fiebach (gegen Berisha) und Bernard (gegen J. Simon) für kurze Zeit neue Hoffnung, doch erneut verlor die Mitte beide Partien jeweils in vier Sätzen. Heimann verkürzte etwas überraschend gegen Schmidt auf 6:8 aus Sicht des TTC, doch der überragende Koch sorgte mit einem deutlichen Erfolg über Schroer für den knappen, aber verdienten Erfolg der Letmather.

 

TTC: Fiebach/Bendicks (1), Bernard/Heimann (1), Menze/Schroer, Fiebach (2), Bernard (1), Bendicks, Menze, Heimann (1), Schroer

TTV: Simon/Fuchs, Berisha/Schmidt, Weskamm/Koch (1), Berisha (1), Simon, Fuchs (2), Weskamm (2), Schmidt (1), Koch (2)

TTC Kalthof unterliegt in Altena!

Nichts zu holen war für den TTC bei der 3. Mannschaft des TTC Altena. Nach den Doppeln stand es 1:2, lediglich Fiebach/Bendicks gewannen. Fiebachs glattem Erfolg folgten Niederlagen von Bendicks, Menze, Franz und Gevelmann, so dass es nach Heimanns Sieg 3:6 stand. Nach Fiebachs knapper Fünfsatzniederlage verkürzte Bendicks, doch nach den Spielverlusten von Menze und Franz stand der Erfolg der Burgstädter fest. Für die Kalthofer gilt es nun, zumindest eines der letzten drei Spiele zu gewinnen, um nicht noch Gefahr zu laufen, auf den Relegationsplatz 9abzurutschen.

TTC: Fiebach/Bendicks (1), Menze/Gevelmann, Franz/Heimann, Fiebach (1), Bendicks (1), Menze, Franz, Heimann (1), Gevelmann

TTC Kalthof mit deutlichem Sieg gegen Hohensyburg!

Einen klaren Erfolg verbuchte der TTC gegen den Tabellenvorletzten aus Hohensyburg und revanchierte sich somit für die Hinspielniederlage.

Die 2:1-Führung nach den Doppeln, – lediglich Woelk/Menze unterlagen dem gegenerischen Spitzendoppel  -, bauten Fiebach, Bernard und Woelk aus, ehe Bendicks knapp in fünf Sätzen das Nachsehen hatte. Menze und Franz erhöhten mit ihren Erfolgen auf 7:2 und nach weiteren Siegen von Fiebach und Bernard stand der Kalthofer Sieg fest.

TTC: Fiebach/Bernard (1), Woelk/Menze, Bendicks/Franz (1), Fiebach (2), Bernard (2), Woeik (1), Bendicks, Menze (1), Franz (1)

Glückliche Punkteteilung für 1. Herren des TTC Kalthof

Zu einem 8:8 kam der TTC in Ergste. Dieses Unentschieden fühlt sich eher wie ein Sieg an, da das Team beim Stand von 6:8 wie der sichere Verlierer aussah. Doch dann gelang es Tobias Franz, bei einem 1:2-Satzrückstand und einem 2:10 (!!!) im vierten Satz nicht nur acht Matchbälle abzuwehren und den Satz für sich zu entscheiden, sondern seinem völlig entnervten Gegner im fünften Durchgang nur zwei Punkte zu überlassen und somit für das 7:8 zu sorgen. Im Schlussdoppel hatten dann Fiebach/Bernard keinerlei Mühe, gegen sichtlich frustierte Gegner die Punkteteilung perfekt zu machen.
Zuvor hatten das Doppel Bendicks/Franz, Fiebach und Woelk mit jeweils zwei Siegen und Menze mit einem Erfolg für die Kalthofer Punkte gesorgt.

TTC: Fiebach/Bernard (1), Woelk/Menze, Bendicks/Franz (1), Fiebach (2), Bernard, Woelk (2), Bendicks, Menze (1), Franz (1)

TTC Kalthof zufrieden mit Punkteteilung in Volmarstein!

Angesichts der erneut erforderlichen Ersatzgestellungen muss der TTC mit dem Unentschieden beim Tabellenletzen zufrieden sein.
Nach einem 1:2-Rückstand nach den Doppeln (nur Fiebach/Bernard siegten) gingen die Kalthofer durch Siege von Fiebach, Bernard, Bendicks und Menze in Führung. Nach den Niederlagen von Franz und Schroer hieß es zur “Halbzeit” 5:4 für den TTC. Fiebach gewann auch sein zweites Einzel, während Bernard unterlag. Erneute Spielgewinne von Bendicks und Menze bedeuteten das 8:5, doch nach knappen Niederlagen von Franz und Schroer musste das Schlussdoppel entscheiden. Hier mussten Fiebach/Bernard die Stärke des gegnerischen Spitzendoppels anerkennen, so dass am Ende eine gerechte Punkteteilung zu Buche stand.

TTC: Fiebach/Bernard (1), Bendicks/Franz, Menze/Schroer, Fiebach (2), Bernard (1), Bendicks (2), Menze (2), Franz, Schroer